KfW-Effizienzhausplanung - Aufbau 2
EGSE-12-300-ES

L
40
%
J
ES
Veranstaltung findet statt

Beschreibung der Veranstaltung

Für diesen Lehrgang kann eine ESF-Förderung beantragt werden, siehe Rubrik Teilnahmebeitrag

Dieses Modul ist Teil des Gesamt-Lehrgangs Energieeffiziente Gebäudeplanung, Energetische Gebäudesanierung und KfW-Effizienzhausplaner/-in (EGSE-12-000-ES)


KfW-Effizienzhausplanung

In diesem Aufbaumodul erlernen Sie die Konzepterstellung hocheffizienter Gebäude, deren Planung, Umsetzung und Qualitätssicherung. Sie entwickeln in einem Workshop den Nachweis eines Effizienzhauses 40 und erfahren die Anforderungen der fördermittelgebenden KfW an die Planung und Umsetzung von Effizienzhäusern in Neubau und Bestand. Durch Besuch des Basis-Moduls und des Aufbau-Moduls 2 erhalten Sie die Berechtigung, unter Erfüllung der sonstigen Anforderungen der DENA sich in das Modul „Planung und Umsetzung“ der Energie-Effizienz-Expertenliste eintragen zu lassen und die KfW-Förderprogramme "Energieeffizient Bauen und Sanieren" anzuwenden.

  • Konzepte für hocheffiziente Gebäude
    (EGSE-12-301-ES) am Fr. 15.06.2018
    - Entwicklung hin zum Passivhaus
    - Grundprinzipien hochenergieeffizienter Gebäude
    - Gebäudehüllen für hochenergieeffiziente Häuser
    - Förderungen für energieeffiziente Gebäude
    - Passivhaus Technik-Komponenten und -Konzepte
    - Beispiele solaraktiver und regenerativer Anlagentechnik
    - Energiebilanzen verschiedener Baustoffe und Konstruktionen
    - Matrix : Welche Gebäudetechnik passt zu welcher Gebäudehülle
    - Beispiel für einen Wärmebrückennachweis sowie Vergleich PHPP-Berechnung und EnEV-Bilanz
    - Vorstellung der Übungsprojekte

  • Workshop: Nachweisverfahren und Randbedingungen zur Durchführung detaillierter Wärmebrückenberechnungen
    (EGSE-11-302-ES) am Sa. 16.06.2018
    - Praktische Durchführung von Wärmebrückenberechnungen
    (eigener Rechner erforderlich)
    - Grundlagen der Wärmebrückenberechnung gemäß DIN EN ISO 10211
    - Randbedingungen und Auswertung aus energetischer Sicht (EnEV, KfW, DIN V 18599-2, DIN 4108 Bbl.2, PHPP)
    - Randbedingungen aus feuchteschutztechnischer Sicht (DIN 4108-2, DIN 4108 Bbl.2, DIN SPEC 4108-8)
    - Einschätzung der Ergebnisse
    - - Plausibilitätsüberlegungen
    - - Parametervariationen

  • Baubegleitung und Qualitätssicherung:
    (EGSE-12-303-ES) Fr. 29.06.2018 
    - Energieeffizient Bauen und Sanieren: Technische Anforderungen der KfW-Förderstandards
    - KfW-Qualitätsansatz: Sicherung der Energieeinsparung durch bessere Ausführungsqualität

  • Instrumente zur Qualitätssicherung: Thermographie und Gebäudedichtheitsmessungen
    (EGSE-12-304-ES) Fr. 29.06.2018 
    - Einführung in die Thermographie
    - Bauthermographie
    - Gebäudedichtheitsmessungen
    -- Planung und Durchführung z.B. auf Basis der DIN EN ISO 9972
    -- Suche und Ortung von Luftundichtheiten

  • Zwischen-Workshop: Strategie der Planung
    (EGSE-12-305-ES) Sa. 30.06.2018
    -  Die Gruppen sollten zu diesem Tag die eingegebenen Geometrien der Gebäude mitbringen, so dass vertieft auf die TGA-Eingabe eingegangen werden kann.
    - Theoretische Inputphasen zu einzelnen Themen mit Schwerpunkt TGA-Modellierung (Heizung, Warmwasser, Lüftung) nach DIN V 18599 in der Software.
    - Gruppenarbeit an den Projekten mit Unterstützung durch den Referenten
    - Besprechung von Zwischenergebnissen:
    --Wichtung der unterschiedlichen Bedarfsanteile
    -- Strategien für die Zielerreichung
  • - Theoretische Inputphasen zu einzelnen Themen mit Schwerpunkt TGA-Modellierung (Heizung, Warmwasser, Lüftung) nach DIN V 18599 in der Software.
    - Gruppenarbeit an den Projekten mit Unterstützung durch den Referenten
    - Besprechung von Zwischenergebnissen:
    -- Wichtung der unterschiedlichen Bedarfsanteile
    -- Strategien für die ZielerreichungSchluss-Workshop: Energiekonzepte für hocheffiziente Gebäude
  • Schluss-Workshop: Energiekonzepte für hocheffiziente Gebäude
    (EGSE-12-306-ES) Sa. 14.07.2018
    - abschließende Gruppenarbeit
    - Abschlusspräsentation der Gruppen
    - Besprechung de Ergebnisse unter besonderer Berücksichtigung folgender Punkte:
    -- Anforderungen an KfW-Effizienzhäuser
    -- Anforderungen an den Entwurf
    -- Ziele und Fragestellungen bei der energetischen Optimierung
    -- Energetische Schwachstellenanalyse von Gebäuden
    -- Variantenentwicklung und Verwaltung
    -- Nachweis Effizienzhaus 40 und 40 Plus

Generelle Informationen
Die Kombination Basis Aufbau 1 ist entwickelt als einschlägige Weiterbildungsmaßnahme zur Zulassung von Beratern für das Bundesförderprogramm der „Vor-Ort-Beratung" (BAFA). Alle weiteren Zulassungskriterien finden Sie unter www.bafa.de

Die bislang unmittelbar durch das BAFA geführte Liste wird seit 2012 von der Deutschen Energie-Agentur (dena) als zentrale Energie-Effizienz-Expertenliste geführt. 

Hier finden Sie die Informationen zur dena-Bepunktung.

Zeitumfang
40 Unterrichtseinheiten  (5 Tage) 
 

Die benummerten Seminartage sind auch einzeln buchbar.

Änderungen behalten wir uns vor.

Anmeldeschluss
01.06.2018

Wenn Sie daran interessiert sind, wie ehemalige Teilnehmer die Veranstaltung bewertet haben, dann folgen Sie diesem Link zu den Teilnehmerbewertungen.

·          Energieeffizient Bauen und Sanieren: Technische Anforderungen der KfW-Förderstandards

  • KfW-Qualitätsansatz: Sicherung der Energieeinsparung durch bessere Ausführungsqualität

Datum der Veranstaltung

15.06.2018 bis 14.07.2018

Teilnahmebeitrag

Mit Skript in Farbe:

EUR 1.295,-


Der Preis versteht sich zuzüglich 19 % ges. MwSt. und schließt Skripte in Farbe, Verpflegung, Prüfung und Zertifikat ein.

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen AGB der Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH.

Logoreihe_ESF-MFW-EU_neu

Dieser Lehrgang wird unterstützt durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF-Fachkursförderung

Die Förderung gilt für Teilnehmer, die in Baden-Württemberg leben oder arbeiten. Die genauen Bedingungen finden Sie hier.

Die Formulare für den Antrag werden Ihnen mit einer gesonderten Anmeldebestätigung zugeschickt. Um in den Genuss der Förderung zu kommen müssen alle Formulare vollständig ausgefüllt vorliegen.

Sonderkonditionen / Rabatte

KooperationspartnerTeilnehmer-Rabatt
Mitglied der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz25%
Mitglied der Ingenieurkammer des Saarlandes25%
Mitglied der Ingenieurkammer Baden-Württemberg bis zu 25% (Bitte Rubrik Rabattierung und Förderung beachten!)25%
Arbeitskreis Beratende Ingenieure -Vermessung- ABV20%
Wolfgang Ott GmbH Spezialmarkler f. Architekten u. BI12.5%
Mitarbeiter/-in eines Mitglieds der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz10%
Mitarbeiter/-in eines Mitglieds der Ingenieurkammer des Saarlandes10%
Mitarbeiter/-in eines Mitglieds der Ingenieurkammer BW / Entwurfsverfasser10%
Mitarbeiter/in eines Mitglieds des Arbeitskreises Beratende Ingenieure -Vermessung- ABV10%
Mitglied der Ingenieurkammer Hessen10%
Bayerische Ingenieurekammer Bau10%
Bund Deutscher Baumeister BDB10%
BDB - Bezirksgruppe Gießen-Wetzlar 10%
Bauherren-Schutzbund e.V.10%
Bauforum Stahl e.V.10%
Gebäudeenergieberater Ingenieure Handwerker e.V. GIH10%
BAYERNenergie e.V.10%
Verband des Zimmerer- und Holzbaugewerbes - HOLZBAU BW10%
Bund der Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure e.V. BDVI - Landesgruppe BW 10%
Deutsches Energieberater-Netzwerk DEN e.V.10%
Architekt/-in im Praktikum10%
Student/-in im Erststudium25%

Weitere Hinweise zur Rabattierung finden Sie hier.

Bildungspunkte

KooperationspartnerUEBildungspunkte für diese Veranstaltung
Mitglied der Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz4040
Mitglied der Ingenieurkammer des Saarlandes40
Mitglied der Ingenieurkammer Baden-W?rttemberg16
Architektenkammer BW (anerkannte Stunden)40

Referent(en)

B.Eng. Peter Buschbacher
Dipl.-Ing. Rainer Feldmann
Prof. Dr. Boris Kruppa
Dipl.-Ing. Heiko Schiller
Dipl.-Ing. Arch. Thomas Sternagel
Dipl.-Ing. Oliver Völksch

Veranstaltungsort

Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH 
73760 Ostfildern

Die Wegbeschreibung zum Seminarort senden wir Ihnen jeweils vor Veranstaltungsbeginn zu.

Anmeldung zur Veranstaltung