Knowhow für ganzheitliche Planungen – Riskmanagement und Business Continuity Management für Brandschutzplaner - in Kooperation mit EIPOS
BRBM-01-E01-ES

S
8
X
N
ES
Veranstaltung findet statt

Beschreibung der Veranstaltung

 

 
  

Kooperation

Das Seminar wird in Kooperation von der Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH und EIPOS, Europäisches Institut für postgraduale Bildung GmbH - Ein Unternehmen der TUDAG Technischen Universität Dresden AG - durchgeführt. 

 

ZIEL
Reicht die baurechtliche Betrachtung für ein Gebäude heute noch aus oder sollten Brandschutzplaner mittlerweile eine ganzheitlichere Sichtweise haben? 

In der Regel ist für die Baugenehmigung die baurechtliche Betrachtung eines Gebäudes im Brandschutzkonzept ausreichend. In Gebäuden, die später als Arbeitsstätten betrieben werden – Handel, Gewerbe oder Industrie – spielen neben dem Baurecht oftmals andere brandschutztechnische Anforderungen eine Rolle. Dies betrifft z. B. das Arbeitsrecht, die Gefährdungsbeurteilung nach der TRGS 800 oder die Anforderungen aus ISO-Managementnormen. Dadurch können zusätzliche Anforderungen an den Brandschutz notwendig sein, die über das „reine“ Baurecht hinausgehen. 

Mit der Änderung der ISO 9001 wird in Unternehmen ein systematisches Risikomanagement gefordert und zudem ist mit der 2014 erschienenen DIN ISO 22301 ein Business Continuity Management System notwendig, damit Unternehmen gegen Zwischenfälle mit Betriebsunterbrechungen vorbereitet sind. Schutzziel hier ist, die Betriebsfähigkeit des Unternehmens nach einem Schadenereignis schnell in die Normalität zu bringen. 

Da Brände eine erhebliche Gefahrenquelle für Betriebsunterbrechungen darstellen, ist Riskmanagement und Business Continuity Management eine klassische Aufgabe des Brandschutzplaners

Ziel des Seminars ist Brandschutzplaner und Sachverständige das erforderliche Fachwissen zu vermitteln, um mit Bauherren diese Aspekte fundiert diskutieren zu können, um so einer umfassenden Brandschutzberatung gerecht zu werden.

AUS DEM INHALT

  • Unterschiedliche Schutzzielbetrachtungen
    - Baurecht – Riskmanagement
  • Grundlagen Riskmanagement und Business Continuity Management
    - Begriffe, Anwendungsbereiche, Anforderungen (DIN ISO 9001, DIN ISO 22301)
  • Methoden Riskmanagement und Business Continuity Management
    - Vorstellung ausgewählter Methoden zur Risikobewertung
    - Anwendung/Umsetzung
    - Praxisbeispiele (ausgewählte Beispielbetrachtungen)
  • Gruppenarbeit:
    - Risikobewertung eines fiktiven Unternehmens und Erarbeiten von Grundzügen für einen Business Continuity Plan
    - Auswertung der Ergebnisse
    - Argumentationshilfen und Handlungsempfehlungen für Brandschutzfachplaner

    ABSCHLUSS
    EIPOS-Teilnahmebescheinigung

    ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
    Dieses Seminar ist auch als Fortbildung für Brandschutzbeauftragte im Sinne der Richtlinie 'Brandschutzbeauftragte' vfdb 12-09-01:2014-08 (03) geeignet.

    Alle Informationen zum Seminar finden Sie auf der Homepage von EIPOS. (Product Code EIPOS: UDS232_3_ST)

    ANMELDUNG
    Bitte melden Sie sich für das Seminar direkt bei EIPOS an. Hier geht es zur Anmeldung.

    Datum der Veranstaltung

    15.10.2019 bis 15.10.2019
    09:00 Uhr bis 16:30 Uhr

    Teilnahmebeitrag

    EIPOS-Absolventen

    EUR 320,-

    oder

    Externe

    EUR 350,-


    Hier geht es zur Anmeldung.

    Der Preis versteht sich zzgl. 19% ges. MwSt. und schließt Skripte, Verpflegung und Teilnahmebescheinigung ein. 

    Es gelten die Allgemeinen Bedingungen für die Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen der EIPOS GMBH.

    Referent(en)

    Peter Beck
    Öbuv Sachverständiger für vorbeugenden Brandschutz,
    Referatsleiter Brandschutz bei der ABB Deutschland, Leimen

    Veranstaltungsort

    AKADEMIE DER INGENIEURE AkadIng GmbH        
    73760 Ostfildern