Systematik des deutschen Bau- und Planungswesens - Ingenieurqualifizierung (in Mainz)
FPIQ-25-000-RLP

L
168
J
MZ
Veranstaltung ist geplant

Beschreibung der Veranstaltung

IQ Netzwerk Rheinland-Pfalz

 

IQ-Logoleiste

Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab. Das Programm wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und den Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA).

Ihr Zugang zum Arbeitsmarkt 
Sie sind...
... ein zugewanderter Akademiker (m/w/d) aus dem Bauwesen oder einer baunahen Fachdisziplin und haben Ihren Studienabschluss im Ausland erhalten?
Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Sie wollen...
... einen leichteren Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt?
Dann bereitet Sie unser Lehrgang perfekt darauf vor!
Bei uns erwerben Sie fachliche, methodische und fachsprachliche Kompetenzen für einen optimalen beruflichen Einstieg in einem privatwirtschaftlichen Planungsbüro, einem Unternehmen oder bei der öffentlichen Verwaltung.

Sie bekommen...
... ein Zertifikat, welches Sie Ihren Bewerbungsunterlagen beifügen können. Voraussetzung zum Erhalt hierzu ist die regelmäßige Anwesenheit während des Lehrgangs sowie das Bestehen einer schriftlichen Prüfung.

Sie zahlen...
NICHTS!
Dank des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung“ ist der Lehrgang für Sie kostenfrei. Lediglich die Fahrt- und Unterbringungskosten sind nicht enthalten! Informationen über mögliche Zuschüsse erhalten Sie von der AkadIng GmbH, sobald Sie offiziell zum Lehrgang zugelassen sind.

Ihr Weg zum Erfolg
Der Lehrgang umfasst 168 Unterrichtseinheiten (1 UE = 45 Minuten) und findet zu folgenden Zeiten statt:
Mo-Fr 09:30-17:00 Uhr
Sa 09:00-16:30 Uhr
Die genauen Daten zum Veranstaltungsort erhalten Sie sobald Sie offiziell zum Lehrgang zugelassen sind.

BEWERBUNG
Um sich für den Lehrgang zu bewerben, schicken Sie bitte folgende Unterlagen als PDF-Scan an v.hepting@akademie-der-ingenieure.de:

  • Lebenslauf mit Bewerbungsfoto
  • Deutschsprachzertifikat (mind. B2-Niveau) 1 Studienzeugnis in Landessprache mit beglaubigter Übersetzung
  • Aufenthaltstitel in Deutschland
  • Falls vorhanden: Anerkennung des Ingenieurtitels in Deutschland
  • Falls vorhanden: Zeugnisbewertung für ausländische Hochschulqualifikation

Inhalt der Module
ERÖFFNUNG DES LEHRGANGS Einführung

  • Grundlagenvermittlung
  • Fachsprachentraining

MODUL 1
Bauorganisation und Projektmanagement

  • Allgemeine Projektstrukturen und Qualitätsmanagement
  • Projektmanagement
  • Projektdefinition und -planung
  • Projektsteuerung und -überwachung
  • Projektarbeit zur Vertiefung der Inhalte

MODUL 2
Rechtliche Grundlagen

  • Landes- und Bundesbauordnung
  • VOB und Vergaberecht
  • VOB in der Praxis
  • Grundlagen energieeffizienten Planens
  • HOAI und Aufwandskalkulation

MODUL 3
Termine und Kosten

  • Kostenarten
  • Termine und Kosten

MODUL 4
Kommunikation und Arbeitskultur

  • Allgemeine Kommunikation, Zeit- und Arbeitsmanagement
  • Büro- und Projektkommunikation
  • Interkulturelles Training
  • Bewerbungscoaching
  • Einzelgespräche

MODUL 5
Prüfung und Lehrgangsabschluss

  • Schriftliche Prüfung
  • Feedbackrunde
  • Lehrgangsabschluss mit Zertifikatübergabe und Abschlussfeier, Kontaktplattform mit Unternehmen, die auf Mitarbeitersuche sind

Änderungen im Programm sind jederzeit möglich.

Zielgruppen
Ausländische Akademikerinnen und Akademiker aus dem Bau- bzw. baunahen Fachdisziplinen in nicht reglementierten Berufen (z.B. Studium der Architektur und Bauingenieurwesen), die Ihren Studienabschluss im Ausland erhalten haben.

Die Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH ist ein Weiterbildungsunternehmen, mit Sitz in Ostfildern, Baden-Württemberg. Über die Zusammenarbeit mit den regionalen Akteuren des IQ Netzwerks und weiteren strategischen Partnern werden
ausländische Fachkräfte aus dem Bauwesen qualifiziert und an mitarbeitersuchende Unternehmen empfohlen.

Insbesondere in den Bereichen gesetzliches und normatives Wissen, Vermittlung der deutschen Bau- und Planungskultur sowie der Einführung in technische Details wird ein Allgemeinwissen erarbeitet, welches von vielen Unternehmen - neben der Sprache - als zwingende Voraussetzung für eine Einstellung definiert wird. Die AkadIng GmbH kennt aufgrund intensiver Kontakte die Bedarfe der mitarbeitersuchenden Büros, Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen und gleicht deren Anforderungen mit Ihrem Profil ab. Im Anschluss an den Lehrgang werden Sie daher von der AkadIng bei der Arbeitssuche oder bei der Integration in eine Beschäftigung unterstützt und bekommen weiterführende Maßnahmen empfohlen

In diesem Kurzfilm sehen Sie Interviews mit Teilnehmenden, die inzwischen erfolgreich den Lehrgang abgeschlossen haben:

 

Wenn Sie daran interessiert sind, wie Teilnehmer die Veranstaltung bewertet haben, dann folgen Sie diesem Link zu den Teilnehmerstimmen.

Datum der Veranstaltung

17.08.2020 bis 11.09.2020

Teilnahmebeitrag

Der Lehrgang ist für Sie kostenfrei. Die Fahrtkosten und Unterbringungskosten sind jedoch nicht enthalten.

Informationen über mögliche Zuschüsse erhalten Sie von der AkadIng GmbH, sobald Sie offiziell zum Lehrgang zugelassen sind.

Referent(en)

Dipl.-Ing. (FH) Leila Abdolnazari, Geschäftsführerin bei Gassmann Grossmann Baumanagement GmbH

Hajo Benker, Hochbauamt der Landeshauptstadt Stuttgart

Norbert Böhme, Werkgemeinschaft Böhme Hilse

Kundri Böhmer-Bauer, Böhmer-Bauer Weltweit sicher unterwegs, München

Kaan Kalkan, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Baurecht und Architektenrecht, HEUSSEN Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Jochen Lang, Geschäftsführer Akademie der Ingenieure

Dipl.-Ing. Uwe Neiser, Neiser Projektmanagement

Simone Oßwald, SO. Beratung, Kempten

Nadine Reichle, Landeshauptstadt Stuttgart, Hochbauamt

Jochen Rump, AD-LINGUA, Freiburg

Dr. jur. Thomas Schmitt, Martini Mogg Vogt PartGmbB

Dipl.-Bauing. Holger Sucker, Schulungen-Seminare-Coachings, Lehrbeauftragter Bergische Universität Wuppertal

Veranstaltungsort

Der Seminarort in Mainz wird den Teilnehmenden schriftlich bekannt gegeben.