Wienerberger Mauerwerkstage 2018: Mit neuem Konzept an sieben Orten

 

Einladung zur Informationsveranstaltung "Fachkräftegewinnung"

Ab sofort können sich alle Interessierten für die diesjährigen Wienerberger Mauerwerkstage anmelden. Damit geht die Veranstaltung, die an sieben verschiedenen Orten stattfindet, bereits ins 29. Jahr. Gleichzeitig ist 2018 vieles neu. Das Format ist interaktiver, das Programm auf einen halben Tag gestrafft und während der gesamten Veranstaltung besteht die Möglichkeit zum Netzwerken. Neu mit im Boot ist auch die Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH, die Wienerbeger in diesem Jahr bei der Konzeption und Durchführung der Veranstaltung unterstützt. 

Hannover, August 2018 – Fundiertes Fachwissen, ein Marktplatz für Inspiration und Kommunikation sowie Fortbildungspunkte der Architekten- und Ingenieurekammern sowie der Deutschen Energieagentur: Dieser Dreiklang zeichnet die neuen Mauerwerkstage aus, die sich interaktiver, moderner und digitaler präsentieren. „Kick-off für den Wandel“ lautet dazu passend das diesjährige Motto.

 Sechs Vorträge und Zeit zum Netzwerken 
Die sechs unabhängigen Referenten, die auf umfangreiches Fachwissen zurückgreifen können, setzen sich in ihren 45-minütigen Vorträgen durchaus auch kritisch mit Themen auseinander, die beim Bauen mit Ziegeln von Bedeutung sind. Die Bandbreite reicht dabei von Best-Practice-Beispielen des Architekten Prof. Piero Bruno, Mitinhaber des Berliner Büros Bruno Fioretti Marquez Architekten, über „Praxis EC6 MW-Bau“ von Professor Hans-Joachim Walther, einem Vortrag speziell für Tragwerksplaner, bis hin zu „Honorarrecht aus richterlicher Sicht“ von Dr. Carola Wittig. Detailliertere Informationen hält die Website www.mauerwerkstage.de bereit.

 Jetzt neu mit Interaktionsplattform 
Parallel zu diesem halbtägigen Vortragsprogramm bietet Wienerberger den teilnehmenden Architekten, Bauingenieuren, Bauunternehmern, Studierenden und Interessierten dieses Jahr erstmals eine Interaktionsplattform. An verschiedenen Themeninseln können sich die Teilnehmer zu den zahlreichen digitalen Tools von Wienerberger, in Kooperation mit Knauf zu BIM und vielem mehr informieren. Mit dem diplomierten Architekten Manfred Heinlein führt ein erfahrener Moderator und Mauerwerksprofi durch das Programm.

Anmeldung ab sofort möglich 
Um allen Interessierten eine kurze Anreise zu ermöglichen, werden die Wienerberger Mauerwerkstage 2018 in sieben verschiedenen Städten veranstaltet. Den Auftakt macht Hannover am 23. Oktober. Die letzte Möglichkeit zu einer Teilnahme bietet sich am 15. November in Berlin. Alle Daten und die Veranstaltungsorte sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden sich auf www.mauerwerkstage.de oder auf der Website der Akademie der Ingenieure. Die Teilnahmegebühr beträgt 98 Euro netto, Studierende können sich für reduzierte 30 Euro netto anmelden. Die Teilnehmerzahl pro Veranstaltungsort ist begrenzt.

 Anerkennung als Fortbildung 
 Regelmäßige Fortbildungen ihrer Mitglieder sind vielen Architekten- und Ingenieurkammern nach wie vor sehr wichtig. Deshalb wurde bei all jenen, die dafür über ein Anerkennungsverfahren verfügen, die Anerkennung der 29. Mauerwerkstage beantragt. Der Nachweis erfolgt mittels der Bescheinigung, die alle Teilnehmer nach der Veranstaltung erhalten. Bei der dena sind die Mauerwerkstage ebenfalls angemeldet und zwar für die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes. Der dazu nötige Fortbildungscode wird mit der Teilnahmebescheinigung ausgehändigt.